Meisterschaftsdrama in Strahlfeld

Jugend I Vizemeister – Jugend II auf Platz 3 – Vizetitel auch für Herren II – Damen unterliegen

Die Enttäuschung sah man deutlich in den Gesichtern der Bezirksoberligaspieler Elias Häusler, Oliver Eckert und Hanna Batzl der Ersten Jugendmannschaft des TSV Strahlfeld. Gegen Lam gewann man zwar deutlich mit 7:3, man hätte für den Titel und den Aufstieg in die Verbandsliga ein 8:2 gebraucht. Das soll aber die super Leistung in der Saison nicht schmälern, ein großes Lob für die tolle Entwicklung die die Strahlfelder Nachwuchstalente in dieser Saison genommen haben. Das eingespielte Doppel Elias Häusler/Oliver Eckert, welches diese Saison kein Doppel verloren hat, gewann auch gegen Pinzinger/Schneck mit 3:0 Sätzen. Elias Häusler schraubte seine beeindruckende Bilanz in dieser BOL Saison mit seinen drei 3:0 Siegen gegen Pinzinger, Boer und Schneck auf 18:0, er ist damit der beste Spieler der Saison. Oliver Eckert hatte in seinen ersten beiden Spielen (3:0 gegen Boer sowie 3:0 gegen Schneck) keine Probleme. Gegen Pinzinger mühte er sich vergeblich und unterlag mit 0:3 Sätzen. Ein klasse Spiel zeigte ebenfalls die 11-jährige Hanna Batzl gegen die weitaus älteren Gegner von Lam. Gegen Pinzinger und Boer hielt sie gut mit, hatte aber noch mit jeweils 0:3 das Nachsehen. Gegen Schneck hingegen kämpfte sie sich in den Fünften Satz und zeigte ein kompromissloses Angriffsspiel und konnte mit 11:9 und 3:2 den Sieg festmachen.

Einen ebenfalls respektablen Dritten Platz in der Bezirksklasse A konnte sich die 2. Jugendmannschaft des TSV erobern. Im letzten Spiel gegen Meister Tiefenbach unterlag man sehr knapp mit 4:6. Von den sechs Fünfsatz Spielen gingen drei an Strahlfeld. Das Doppel David Nagelschmidt/Alexander Obermeier waren in vier Sätzen gegen Hiob/Heimerl R. unterlegen. Tolle Nervenstärke und starke drei Einzel zeigte David Nagelschmidt. Sowohl gegen R. Heimerl (3:2) als auch gegen Hiob (3:2) ging er im fünften Satz als Sieger von der Platte. Im Spiel gegen L. Heimerl gewann er mit 3:1. Sophie Nitzschke konnte trotz toller Kampfleistung und guter Leistung leider kein Spiel gewinnen. Sie hatte gegen Hiob, R. Heimerl und L. Heimerl jeweils mit 2:3 Sätzen das Nachsehen. Alexander Obermeier konnte gegen L. Heimerl (3:2) punkten. Gegen Hiob (0:3) und gegen R. Heimerl (1:3) blieb auch er erfolglos. Das gleiche wie für die Erste Jugendmannschaft gilt auch für die Zweite und Dritte Strahlfelder Jugend. Eine tolle Entwicklung und viele gute Spiele hinterlassen einen bleibenden Eindruck und machen Mut für die kommende Saison.

Eine deutliche 0:10 Schlappe in Arnschwang mussten die Strahlfelder Damen Nadine Wich, Iris Batzl und Christina Nagelschmidt im letzten Punktspiel hinnehmen. Lediglich drei Sätze konnten gewonnen werden. Aber auch in ihrer Dritten Saison im Spielbetrieb sieht man die Fortschritte, die durch intensive Trainingsbeteiligung erzielt werden konnten. Am Ende steht ein Fünfter Tabellenplatz in der Bezirksklasse A, Arnschwang II und Tiefenbach III konnte man hinter sich lassen.

Auf Platz Zwei in der Bezirksklasse C und damit aufstiegsberechtigt für die kommende Spielzeit ist die Zweite Herrenmannschaft des TSV. Im letzten Saisonspiel in Lam gegen die Vierte Lamer Mannschaft konnte ein 7:3 Sieg eingefahren werden. Für die Punkte auf Strahlfelder Seite sorgten: Doppel Jonas Schlamminger/Markus Reger gegen Bauer/Ruhland (3:1) und in den Einzeln Georg Pusl gegen Bauer (3:1) und gegen Ruhland (3:0). Jonas Schlamminger gegen Ruhland (3:1) und gegen Bauer (3:2) sowie Markus Reger gegen Ruhland (3:0) und gegen Pritzl (3:1).

Zu erwähnen bleibt noch das die Erste Strahlfelder Herrenmannschaft, welche ihr letztes Spiel gegen Chamerau (kampflos 10:0) in der Bezirksklasse A, einer sehr starken Liga, bereits hatte, einen guten Platz fünf von zehn Teams in der Tabellenmitte belegen konnte.

Bild (von links nach rechts): David Nagelschmidt (drei Einzelsiege) und Alex Obermeier (ein Einzelsieg) waren in Tiefenbach knapp unterlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.